Fedora: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LXDE.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Initial version)
 
(Login Manager konfigurieren: update auf systemd)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
== Aktueller Status of LXDE in Fedora ==
+
== Aktueller Status von LXDE in Fedora ==
LXDE ist für Fedora ab Version 8 verfügbar. In Fedora 10 ist es ein offizielles [http://fedoraproject.org/wiki/Features/LXDE Feature] geworden. Für Fedora 11 wird an einer installierbaren LXDE Live-CD namens [http://fedoraproject.org/wiki/Features/LXDESpin Fedora LXDE Spin] gearbeitet.
+
LXDE ist für Fedora ab Version 8 verfügbar. Ab Fedora 10 ist es ein offizielles [http://fedoraproject.org/wiki/Features/LXDE Feature] geworden. Für Fedora 11 wird an einer installierbaren LXDE-Live-CD, dem sogenannten [http://spins.fedoraproject.org/lxde/ Fedora LXDE Spin] gearbeitet.
  
 
== Installation ==
 
== Installation ==
 
=== Fedora 8 + 9 ===
 
Installation von LXDE mit dem Befehl:
 
yum install lxde-common
 
Dies installiert die LXDE Grundbestandteile: lxde-common, lxpanel, lxsession, pcmanfm und openbox. Sie möchten wahrscheinlich auch weitere Programme installieren:
 
yum install gpicview leafpad lxappearance lxtask lxterminal xarchiver
 
 
 
=== Fedora >= 10 ===
 
=== Fedora >= 10 ===
 
In Fedora 10 ist es noch einfacher, LXDE zu installieren:
 
In Fedora 10 ist es noch einfacher, LXDE zu installieren:
Zeile 15: Zeile 8:
  
 
== Login Manager konfigurieren ==
 
== Login Manager konfigurieren ==
Für GDM, KDM und XDM ist keine manuelle Konfiguration nötig, /etc/X11/prefdm startet automatisch den korrekten Display Manager. Falls Sie jedoch unabhängig von der Desktop-Umgebung einen bestimmten Login-Manager wählen möchten, können Sie dies in der Datei /etc/sysconfig/desktop tun:
+
Seit systemd von Fedora verwendet wird, kann man den Display Manager durch änderung des Links
 +
/etc/systemd/system/display-manager.service
 +
ändern. Um LXDM auszuwählen kann man einfach als root ausführen:
 +
cd /etc/systemd/system; rm display-manager.service ;ln -s /usr/lib/systemd/system/lxdm.service display-manager.service
 +
 
 +
=== Frühere Konfiguration des Display Managers ===
 +
Für GDM, KDM und XDM ist keine manuelle Konfiguration nötig, /etc/X11/prefdm startet automatisch den korrekten Display Manager (Sitzungsverwaltung). Falls Sie jedoch unabhängig von der Desktop-Umgebung einen bestimmten Login-Manager wählen möchten, können Sie dies in der Datei /etc/sysconfig/desktop tun:
 
  DISPLAYMANAGER=GNOME|KDE|XDM
 
  DISPLAYMANAGER=GNOME|KDE|XDM
  
===GDM oder KDM===
+
=== GDM oder KDM ===
 
Wählen Sie LXDE einfach aus der Liste der verfügbaren Sitzungen. Falls Sie LXDE dort nicht sehen, starten sie GDM oder KDE neu oder rebooten Sie Ihren Computer.
 
Wählen Sie LXDE einfach aus der Liste der verfügbaren Sitzungen. Falls Sie LXDE dort nicht sehen, starten sie GDM oder KDE neu oder rebooten Sie Ihren Computer.
  
===SLiM===
+
=== SLiM ===
In Fedora kann SLiM durch das Skript slim-dynwm aufgerufen werden, das anhand der Freedesktop Informationen alle verfügbaren Window Manager erkennt und die Konfiguration von SLiM vor dem Start entsprechend anpasst. Um SLiM mit diesem Skript zu starten, fügen Sie folgendes in die Konfigurationsdatei /etc/sysconfig/desktop ein:
+
In Fedora kann SLiM durch das Skript slim-dynwm aufgerufen werden, das anhand der Freedesktop-Informationen alle verfügbaren Window Manager erkennt und die Konfiguration von SLiM vor dem Start entsprechend anpasst. Um SLiM mit diesem Skript zu starten, fügen Sie folgendes in die Konfigurationsdatei /etc/sysconfig/desktop ein:
 
  DISPLAYMANAGER=/usr/bin/slim-dynwm
 
  DISPLAYMANAGER=/usr/bin/slim-dynwm
  
Zum Neustarten oder Herunterfahren des Rechners loggen sie sich mit den speziellen Benutzernamen "reboot" oder "halt" an, wobei sie das Passwort von root nutzen. Eine Konsole erhalten sie mit dem Benutzernamen"console". Zum Wechsel der Sitzung drücken Sie F1, für ein Bildschirmfoto F11.
+
Zum Neustarten oder Herunterfahren des Rechners melden sie sich mit den speziellen Benutzernamen "reboot" oder "halt" an, wobei sie das Passwort von root nutzen. Eine Konsole erhalten sie mit dem Benutzernamen ''console''. Zum Wechsel der Sitzung drücken Sie F1, für ein Bildschirmfoto F11.
  
 
== LXDE zum Standard-Desktop machen ==
 
== LXDE zum Standard-Desktop machen ==
Zeile 32: Zeile 31:
  
 
== Referenzen ==
 
== Referenzen ==
Für weitere Informationen und Bildschirmfotos besuchen Sie das Wiki des Fedora Projektes:
+
Für weitere Informationen und Bildschirmfotos besuchen Sie das Wiki des Fedora-Projektes:
* LXDE Feature: http://fedoraproject.org/wiki/Features/LXDE
+
* LXDE Feature: [http://fedoraproject.org/wiki/Features/LXDE fedoraproject.org/wiki/Features/LXDE]
* Fedora LXDE Spin: http://fedoraproject.org/wiki/Features/LXDESpin
+
* Fedora LXDE Spin: [http://fedoraproject.org/wiki/Features/LXDESpin fedoraproject.org/wiki/Features/LXDESpin]
 +
 
 +
[[Kategorie:Linux-Distribution]]
  
[[Category:LXDE]]
+
[[en:Fedora]]
[[Category:Linux Distributionen]]
+
[[sv:Fedora]]
 +
[[zh:Fedora]]

Aktuelle Version vom 5. März 2013, 14:37 Uhr

Aktueller Status von LXDE in Fedora

LXDE ist für Fedora ab Version 8 verfügbar. Ab Fedora 10 ist es ein offizielles Feature geworden. Für Fedora 11 wird an einer installierbaren LXDE-Live-CD, dem sogenannten Fedora LXDE Spin gearbeitet.

Installation

Fedora >= 10

In Fedora 10 ist es noch einfacher, LXDE zu installieren:

yum groupinstall lxde-desktop

Login Manager konfigurieren

Seit systemd von Fedora verwendet wird, kann man den Display Manager durch änderung des Links

/etc/systemd/system/display-manager.service

ändern. Um LXDM auszuwählen kann man einfach als root ausführen:

cd /etc/systemd/system; rm display-manager.service ;ln -s /usr/lib/systemd/system/lxdm.service display-manager.service

Frühere Konfiguration des Display Managers

Für GDM, KDM und XDM ist keine manuelle Konfiguration nötig, /etc/X11/prefdm startet automatisch den korrekten Display Manager (Sitzungsverwaltung). Falls Sie jedoch unabhängig von der Desktop-Umgebung einen bestimmten Login-Manager wählen möchten, können Sie dies in der Datei /etc/sysconfig/desktop tun:

DISPLAYMANAGER=GNOME|KDE|XDM

GDM oder KDM

Wählen Sie LXDE einfach aus der Liste der verfügbaren Sitzungen. Falls Sie LXDE dort nicht sehen, starten sie GDM oder KDE neu oder rebooten Sie Ihren Computer.

SLiM

In Fedora kann SLiM durch das Skript slim-dynwm aufgerufen werden, das anhand der Freedesktop-Informationen alle verfügbaren Window Manager erkennt und die Konfiguration von SLiM vor dem Start entsprechend anpasst. Um SLiM mit diesem Skript zu starten, fügen Sie folgendes in die Konfigurationsdatei /etc/sysconfig/desktop ein:

DISPLAYMANAGER=/usr/bin/slim-dynwm

Zum Neustarten oder Herunterfahren des Rechners melden sie sich mit den speziellen Benutzernamen "reboot" oder "halt" an, wobei sie das Passwort von root nutzen. Eine Konsole erhalten sie mit dem Benutzernamen console. Zum Wechsel der Sitzung drücken Sie F1, für ein Bildschirmfoto F11.

LXDE zum Standard-Desktop machen

Fügen Sie folgendes in die Konfigurationsdatei /etc/sysconfig/desktop ein, um LXDE zur vorgegebenen Desktop-Umgebung für neue Nutzer zu machen:

PREFERRED=/usr/bin/startlxde

Referenzen

Für weitere Informationen und Bildschirmfotos besuchen Sie das Wiki des Fedora-Projektes: